Initiativ – zukunftsorientiert – talentefördernd  

Lerntreff:

14tägig findet ein freiwilliger Lernnachmittag für Schüler und Schülerinnen der 1. Klassen NMS statt. „Experten“  aus allen 4 Jahrgängen arbeiten in den Hauptfächern D, M, E mit diesen Kindern. Zusätzlich besteht die Möglichkeit auch in Nebenfächern miteinander zu lernen.

 

Lernlabor – Konzept des selbstbestimmten Lernens:

Für die 1. Klassen wird alternierend 1 Wochenstunde verwendet, in der die Schüler und Schülerinnen selbstbestimmt -  mit von Lehrern zur Verfügung gestellten Materialien – in den Hauptgegenständen D, M, E arbeiten.

Für die 2. Klassen gibt es eine analoge Einheit, allerdings ist hier das Lernmaterial fächerübergreifend aufbereitet.

 

Orientierungsschnuppern:

Da sich die Schüler und Schülerinnen der 3. Klassen für einen Interessensschwerpunkt entscheiden müssen, besteht bereits in der 2. Klasse  die Möglichkeit im Rahmen eines Orientierungsschnuppern die eigenen Interessen festzustellen.

 

Sprachen:
Die Schüler und Schülerinnen der Unesco Mondsee haben die Möglichkeit, entweder Italienisch oder Französisch als zusätzliches Unterrichtsfach mit jeweils 3 Wochenstunden ab der 2.  Klasse zu besuchen.

 

 

Intensivsprachwoche – Schüleraustausch:

Schüler zweier Jahrgänge werden in den Genuss einer Intensivsprachwoche kommen. Mit „Native Speakers“ aus englischsprachigen Ländern üben die Schüler täglich 6 Einheiten lang den Umgang mit der gesprochenen englischen Sprache.

 

Volleyball:

Die unverbindliche Übung Volleyball ist in erster Linie für geschickte Ballspielerinnen gedacht (2 Einheiten pro Woche). Die sportlich talentiertesten Mädchen kommen in die Schulmannschaft und erhalten Zusatztraining. Der Vergleichswettkampf mit anderen Schulen findet in Turnierform statt. 

 

Schulfußball:

Die unverbindliche Übung Schulfußball mit 2 Einheiten pro Woche ist für alle interessierten Schüler und Schülerinnen vorgesehen. Ein gewisses Maß an Ballgeschicklichkeit und Laufbereitschaft ist Voraussetzung, um auch entsprechende Erfolgserlebnisse zu erzielen.

In der Schülerligamannschaft sind alle Schüler und Schülerinnen der Schule spielberechtigt – diese soll eine Ergänzung zum Vereinsbestrieb darstellen.

 

Testung von Hochbegabten:

Bereits in der 1. Klasse können (hoch)begabte Schüler und Schülerinnen von Mitarbeitern der Stiftung Talente auf freiwilliger Basis getestet werden. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit dem Verein Stiftung Talente und dem Talente-Kompetenzzentrum des Landesschulrates für OÖ.

 

Talente Akademie Schloss Traunsee:

Begabte Schüler und Schülerinnen können an externen Projekttagen zu den verschiedensten Fachrichtungen der Talente Akademie Schloss Traunsee teilnehmen. 

Sommerakademie der Stiftung Talente für Schüler und Schülerinnen der Unterstufe:

In der Zeit der Sommerferien bietet die Sommerakademie am Traunsee begabten Kindern die Möglichkeit, sich in verschiedensten Fachrichtungen zu vertiefen.

  

Känguru-Test:

Von Lehrern ausgewählte Klassen können am österreichweiten Mathematiktest – genannt Känguru-Test – teilnehmen. Es werden unabhängig von der schulischen Beurteilung altersgemäße mathematische Fähigkeiten überprüft. die besten Teilnehmer Österreichs erhalten bei einer Bundessiegerehrung Ehrenurkunden und Preise.

 

Überspringen einer Schulklasse nach § 26 SchUG:

„Ein Schüler, der auf Grund seiner außergewöhnlichen Leistungen und Begabungen die geistige Reife besitzt, am Unterricht der übernächsten Schulstufe teilzunehmen, ist auf sein Ansuchen in die übernächste Stufe der betreffenden Schulart aufzunehmen.“

 

Das Überspringen einer Schulklasse wird sowohl vom „alten“ als auch vom „neuen“ Klassenvorstand vorbereitet und von einem ECHA-Lehrer begleitet.

 

ECHA-Lehrer:

An der Unesco-NMS-Mondsee gibt es eine Lehrerin (Judith Hufnagl), die das internationale ECHA-Diplom (European Council of High Ability) erworben hat und somit Ansprechpartnerin für den Bereich Begabungs- und Begabtenförderung ist.

 

Talenteförderkurse:

Vier Begriffe, die die pädagogischen Säulen der UNESCO NMS Mondsee bilden. Umgesetzt werden diese Themen nicht nur im neuen pädagogischen Konzept der NMS, sondern auch in zusätzlich angebotenen Leistungskursen. In diesen Kursen werden Talente gefördert und gleichzeitig auch  Leistung gefordert. Das Angebot reicht von zusätzlichem Sprachunterricht bis hin zur Vertiefung in den naturwissenschaftlichen Fächern. Ein wichtiger Aspekt ist auch die Persönlichkeitsbildung und die Stärkung der eigenen Talente jedes Einzelnen.