Schulentlasstage 2013

In der vorletzten Schulwoche stand der Religionsunterricht der 4. Klassen der Unesco Hauptschule Mondsee ganz unter dem Motto

 

Denk über dein Leben nach.

 

Begonnen haben wir mit einem gemeinsamen Frühstück in der Kaffeestube des Pfarrhofes. Gestärkt machten sich die Schülerinnen und Schüler anschließend einzeln auf den „Think-about-Way“ in der Basilika: An acht Stationen konnten sie mit Hilfe von biblischen Texten und Impulsfragen über ihr Leben nachdenken und ein Symbol in ihre Lebenskette knüpfen. In einem anschließenden Gespräch mit unserem Pfarrer hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, ihre Gedanken zu reflektieren. Um die Wartezeit zu verkürzen, wurde an vier Kreativstationen gebastelt (Tonkreuz, Schachtel für die „Lebenskette“, Weihwasser-Fläschchen, Teelichter). In einem frei gestalteten Gottesdienst salbte Pfarrer  Dr. Ernst Wageneder die Schülerinnen und Schüler mit Chrisamöl und wünschte ihnen Gottes Segen für ihre Zukunft. Nach einem gemeinsamen Imbiss zu Mittag wurden die Schülerinnen und Schüler wieder nach Hause entlassen.

 

Wir Religionslehrerinnen der Unesco Hauptschule möchten uns bei allen bedanken, die zum Gelingen dieser Schulentlasstage beigetragen haben, besonders bei unserem Pfarrer Dr. Ernst Wageneder, der sich viel Zeit genommen hat, um mit jeder Klasse einen Vormittag zu verbringen, bei den Müttern, die uns beim Stationenbetrieb und bei den Kreativstationen unterstützt haben, und bei den Frauen der Katholischen Frauenbewegung, die für den reibungslosen Ablauf in der Küche sorgten. Herzlichen Dank!

 

RL Dagmar Maul                                                RL Theresia Fischinger

4 a Klasse

4 b Klasse

4 c Klasse

4 d Klasse

Sportwoche Ossiach 10. – 14. Juni 2013

Der Wettergott war uns wohlgesonnen! In Mondsee war es kalt, es regnete und je weiter wir in den Süden kamen, umso besser wurde das Wetter!

Dem Mountainbiken, Reiten, Tennisspielen, Volleyball und den „Adventures“ stand nichts mehr im Wege. Viele SchülerInnen stellten in dieser Woche fest, was alles in ihnen steckt. Unsicherheiten und Ängste wurden überwunden, die persönliche Ausdauer gestärkt und die Freude an der Bewegung neu entdeckt.

Herzlichen Dank gilt dem Team des „Terrassensportchamping Martinz“ für die tolle Unterkunft, Verpflegung und Betreuung, Helmut Seidl, ARGE-Leiter für Sportwochen am Ossiachersee, für die tolle Organisation der sportlichen Aktivitäten und nicht zuletzt allen SchülerInnen und LehreInnen für den perfekten und problemlosen Ablauf der Sportwoche.

 

Schüleraustausch Frankreich 2013

Vive la France!

Der französische Bürgermeister Paul-Henri Denieuil der Partnergemeinde St. Jean d´Angely und die zuständige französische Lehrerin Clèmence Brabant des Collége „George Texier“ hießen die 21 Schülerinnen und Schüler und die beiden Leiterinnen des Schüleraustausches, Judith Hufnagl und Margit Humer, der UNESCO Hauptschule Mondsee, im Rathaus herzlich willkommen.

Mit großem Erfolg und großer Begeisterung fand der Austausch vom 28. April bis 08. Mai 2013 mit der französischen Partnergemeinde St. Jean d´Angely bereits zum 13. Mal statt. Neben kulturellen Eindrücken und sprachlichen Ausdrücken hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, das französische Alltagsleben hautnah zu erleben. Sie wohnten während des Aufenthaltes bei Gastfamilien, die versuchten, den österreichischen Jugendlichen die französische Kultur nicht nur kulinarisch näher zu bringen. Nach den täglichen Unterrichtsstunden im Collége „George Texier“ wurde die Umgebung erkundet. Sie erkundeten unter anderem die Stadt St. Jean d´Angely, das Aquarium in La Rochelle und den Leuchtturm Phare des Baleines auf der Île de Re. Ein Fotoworkshop und eine Kanufahrt mit den befreundeten französischen Schülerinnen und Schülern rundeten die Reise ab.

 

 

 

Seeuferreinigung

Samstag, schulfrei, acht Uhr morgens – alles Indizien dafür, dass Kinder im Bett liegen und die Decke über den Kopf ziehen. Nicht so die 1c, 3c und 4c – der Unesco Hauptschule Mondsee!

Anfangs mit etwas Schlaf in den Augen, aber voller Eifer, trafen sich die SchülerInnen um 8.00 Uhr vor dem Seebad. Sie nahmen Müllsäcke und Plastikhandschuhe in Empfang, um sich sogleich voll Eifer ans „Müllsammeln“ zu machen. Dieses Jahr gehörten die Bereiche Höribach, „Fischerbacherl“(Kendlbach) und Höribachhof/Graben in unseren „Zuständigkeitsbereich“.

Je mehr Säcke sich füllten, desto weniger Verständnis brachten unsere SchülerInnen für die unsinnige Verschmutzung der Natur auf. Noch nie wurde ihnen so klar vor Augen geführt, wie viel Müll einfach weggeworfen wird.

Wir können nur hoffen, dass diese Erfahrung Früchte tragen wird.

Da die Jugendlichen unsere Zukunft sind, hoffen wir, durch solche Aktionen ein Umdenken bewirken zu können und setzen unsere Hoffnung in diese neue, „umweltbewusstere“ Generation. Ein „DANKESCHÖN“ an alle SchülerInnen, die diesen schulfreien Tag „opferten“, um sich für die Umwelt zu engagieren.

Gerold Frey, Edith Königstorfer-Prohaska, Michael Maier, Gabriele Sesser-Lausenhammer & Karin Stüber

 

 

Vorösterlicher Gottesdienst

Der vorösterliche Gottesdienst der Unesco Hauptschule am 22. März 2013 in der Basilika St. Michael führte uns anschaulich vor Augen, dass wir fleißige „Maurer“ sind: Wir bauen oft zwischenmenschliche Mauern auf – in der Schule, in der Familie, aber auch in uns selbst. Diese Mauern hindern uns an einem glücklichen Leben. Mit Freude durften die Schüler und Schülerinnen deshalb am Ende des Gottesdienstes die symbolische Mauer, die auf der Treppe errichtet war, niederreißen.

Wintersportwoche 2. Klassen - Jugendgästehaus Bachlehen/Radstadt

Stemmbögen oder Carvingschwünge – ganz egal – die Begeisterung steht an erster Stelle, wenn die zweiten Klassen ihre Wintersportwoche in Radstadt/Altenmarkt verbringen.

Das Wetter konnte uns nichts anhaben, den anfänglichen Nieselregen vertrieben wir durch gute Laune und positive Energie. Und siehe da – die Sonne zeigte sich schon bald!

Wir trauten unseren Augen kaum, als nach zwei Übungstagen die „blutigen Anfänger“ relativ sicher über die Pisten kurvten. Sie konnten sich der Bewunderung der „Könner“ sicher sein. Aber auch diese verbesserten ihren Stil, ihren Stockeinsatz und ihren Schwung um ein Vielfaches. Das zeigte sich vor allem auf den Weltcuppisten in Zauchensee!

Am Mittwochnachmittag lieferten wir uns ein spannendes Rodelrennen, bei dem die Bauch- und Lachmuskeln überstrapaziert wurden.

Wie jedes Jahr gaben die SchülerInnen beim Abschlussrennen ihr Bestes und so konnte in diesem Jahr Simon Steinkress (2a) den Tagessieg erobern und einen tollen Pokal, der von der Firma Kienesberger gesponsert wurde, in Empfang nehmen.

 

Wir möchten uns besonders bei jenen Firmen bedanken, die uns jedes Jahr Preise zur Verfügung stellen, über die sich unsere SchülerInnen sehr freuen.

 

Wintersportwochenleiter: Michael Maier

LehrerInnen: Alexandra Dürnberger, Dorothea Grabner, Gerold Frey, Arno Graspointner,, Edith Königstorfer-Prohaska, Hedwig Steinacher-Heber, Karin Stüber

 

Herzlichen Dank den Sponsoren: Autohaus FORD Asenstorfer, Optiker Wimmer, RAIBA Mondsee, Oberbank Mondsee, Fa. Spiel&Schule, Fa. Kienesberger, Schulwart Harry Kurfner, Real Bau Mondsee, Fa. Trenkwalder(Personalservice), Fa. Komperdell, Intersport Eybl Salzburg Bergheim, Sparda Bank, VIDA und AK Salzburg

 

 

English theatre

Weihnachtsgottesdienst

Der Weihnachtsgottesdienst am Freitag, den 21. Dezember 2012 stand unter dem Motto „Lass die Liebe in dein Herz“. Mit Hilfe von Symbolen, die Schüler in eine Krippe mit Heu legten, wurde darauf aufmerksam gemacht, wie ein bewusstes Feiern von Weihnachten den Menschen positiv verändern kann.

Herzlichen Dank an den Schülerchor und die Instrumentalisten unter der Leitung von Regina Reiss.

 

 

Kinder von Dolanji

Man kann schon sagen, dass es an der Unesco Hauptschule Tradition ist, dass die ersten Klassen das Projekt „Kinder von Dolanji“ unterstützen. Auch in diesem Schuljahr wurde fleißig gebastelt und Kekse gebacken, um sie am Elternsprechtag bei unserem Adventstand zu verkaufen. Der Reinerlös kommt Kindern zugute, die vom besetzten Tibet über das Himalaya-Massiv in das indische Kinderdorf Dolanji flüchten, um dort Schulbildung und eine neue Heimat zu finden. Am 15. Jänner 2013 konnte im Anschluss an eine Diashow über die Kinder von Dolanji die Spende an Herrn Wienerroither überreicht werden, der das Projekt von Österreich aus unterstützt und mitkoordiniert.

 

 

Exkursion zum Stehrerhof - 1. Klassen

Die Druschwoche am Stehrerhof konnte auch heuer wieder mit einem tollen Rahmenprogramm aufwarten, deshalb waren wir dabei.

Wir ließen uns in das bäuerliche Leben vergangener Jahrhunderte versetzen und sahen zu beim Dampfmaschinendreschen, Pferdegöpelfahren, Handdreschen, Spinnen und Kräuterschnapsbrennen. Außerdem standen zahlreiche Handwerksvorführungen auf dem Programm. Zu sehen gab es das Krauthobeln, wie zu Großmutters Zeiten und mit den Füßen in einen großen Bottich einstampfen und das Erdäpfeldämpfen mit einem alten Erdäpfeldämpfer.

Gezeigt wurde uns auch der Weg der Milch bis zum Butterrühren. Herrlich schmeckten die warmen Erdäpfel mit der selbstgemachten Butter. Interessant fanden wir die „Hiobs Träne“, aus der Ketten und Rosenkränze hergestellt wurden und das Raschgras, aus dem heute noch Patschen gebunden werden. Arbeit und Brauchtum früherer Tage wurden für wenige Stunden wieder lebendig.

 

 

Tage der Begegnung

VolksschülerInnen besuchen die UNESCO Haupschule

Am 4. und 5. Dezember 2012 öffnete die UNESCO Hauptschule auch heuer wieder ihre Pforten für die 4. Klassen der umliegenden Volksschulen.

180 Schüler mit ihren Lehrern und interessierten Eltern konnten in einem spannenden Stationsbetrieb das Schulleben in der zukünftigen UNESCO – NMS Mondsee erkunden.

Nach dem Empfang durch Herrn Direktor Gustav Widlroither wurden die Gruppen der Volksschüler liebevoll von Guides aus unseren 4. Klassen durch den Tag geführt, Schüler der 4C und 4D Klasse betreuten auch mit großem Eifer und Disziplin die einzelnen Stationen. Da wurde Italienisch und Französisch gesungen, Englisch am Computer gelernt, schließlich Verschiedenstes mikroskopiert. Wie der moderne Unterricht in einer künftigen NMS Klasse abläuft, war in der 2b Klasse zu sehen.

Im Turnsaal wartete ein Erlebnisparcours auf unsere kleinen Gäste, die dann in der Schulküche ihre (dreigängige!) Jause selbst zubereiteten.

Die mitgekommenen Eltern stärkten sich im Elterncafé und konnten dort ihre Fragen an die pausierenden Schüler und Lehrer stellen.

 

Viel Begeisterung und Interesse von beiden Seiten machten diese zwei Tage zu wirklichen Tagen der persönlichen Begegnung.

 

Gustav Widlroither

Afghanistan - Pulverfass am Hindukusch - Vortrag von Helmut Pichler

Am 5. 11. 2012 besuchte der Gosauer Abenteurer Helmut Pichler die UNESCO Hauptschule, um über seine letzte Reise – Afghanistan, Pulverfass am Hindukusch - zu berichten.

Wie schon in den Jahren zuvor begeisterte Helmut Pichler die SchülerInnen und LehrerInnen mit seinen spannenden Erzählungen und atemberaubenden Bildern.

 

 

Besuch der Berufsinformationsmesse in Wels - 3. Klassen

Am 18. Oktober 2012 besuchten die dritten Klassen der UNESCO Hauptschuledie Berufsinformationsmesse in Wels.Die BIM unterstützt die Jugendlichen bei der Berufsorientierung.Sie informiert über Ausbildungsmöglichkeiten und Ausbildungswege und hilft  die beruflichen Vorstellungen und Wünsche der Jugendlichen zu konkretisieren.

Schwimm- und Projektwoche der 1. c

Voll Freude und mit etwas Bangen („Schaffe ich drei Nächte ohne Eltern?“) fuhren 20 Schülerinnen und Schüler der 1c-Klasse Richtung Losenstein.

Jeden Tag verbrachten wir einige Stunden im Schwimmbad. Wir trainierten das Schwimmen, das Tauchen, den Köpfler, und die meisten SchülerInnen legten in diesen vier Tagen ihre Schwimmprüfungen für das Schwimmabzeichen ab.

Der Rest des Tages stand im Zeichen der Naturerlebnisse. Eine nächtliche Fackelwanderung zur Ruine Losenstein, eine Multimediaschau über den Luchs, eine Schnitzeljagd im Nationalpark Kalkalpen, ein Lagerfeuer, verschiedene Naturerlebnisspiele, eine Wanderung zur Nagelschmiede, das Schmieden eines Nagels verkürzten uns die Zeit so, dass wir aufs Telefonieren „vergaßen“.

Am Freitag verließen wir Losenstein, müde, glücklich und mit vielen Eindrücken …

 

 

Schwimm- und Projektwoche der 1. a und 1. b

Vom 16. bis 19. Oktober waren wir im Lindenhof in Spital/Pyhrn untergebracht. So ein abwechslungsreiches Programm hätte ich nicht erwartet. Zuerst wanderten wir zum Wurbauerkogel in Windischgarsten, erkundeten das Kalkalpenmuseum und durften zur Belohnung den Berg hinunterrodeln.

Die weiteren Tage umfassten: einen Spieleabend, ein Geländespiel, Spiele im Turnsaal, ein atemberaubendes Klettererlebnis und natürlich Schwimmen, Springen, Tauchen im Hallenbad, mit dem Ziel, einen Schwimmausweis zu erlangen. Ein Höhepunkt dieser Tage war der „Bunte Abend zum Abschluss“. Viele Schüler und Schülerinnen brachten ihre einstudierten Programmpunkte zum Besten. So was hast du noch nicht gesehen!! Wichtig war auch, dass wir uns in diesen Tagen besser kennenlernen und so andere verstehen konnten. Dabei gewann ich neue Freunde. Nach anstrengenden und hervorragend verköstigten Tagen in Spital erreichten wir am Freitagnachmittag müde Mondsee, wo uns unsere Eltern empfingen.

Bis zum nächsten Mal!!

 

Geschrieben von einem Schüler, der dabei sein durfte. :-)

 

 

 

 

 

Eröffnungsgottesdienst "Gott ist wie ein Schiff"

Das Thema unseres Eröffnungsgottesdienstes 2012 lautete „Gott ist wie ein Schiff“. Wie jede einzelne kleine Schraube wichtig ist an ihrem Platz und ihre Aufgabe erfüllen muss, damit das Schiff nicht in Not gerät, so ist jede einzelne Schülerin und jeder einzelne Schüler wichtig in unserer Schulgemeinschaft. Deshalb heißen wir besonders die ersten Klassen des Schuljahres 2012/13 in unserer Schule willkommen und hoffen, dass sie sich auf unserem „Schiff“ wohl fühlen.