LESEN, LESEN UND DIE WELT WIRD SCHÖNER!- Ernst Hagen

LESENACHT der 1c Umwelt & Ökologieklasse und 1a Handwerk & Haushaltklasse

 

1 c -  20.-21.5.11

1.a - 27.-28.5.11

 

Stell dir vor, es ist Freitagabend und alle wollen in die Schule…?!

Naja, so manchem Schüler sind in der Schule schon einmal die Augen zugefallen. Aber diesmal dürfen, ja sollen sie sogar in der Schule schlafen. Sie sollen nicht nur schlafen, sondern auch lesen. Lesen bis zum frühen Morgen, lesen bis einem die Augen zufallen, lesen bis die Abenteuer im Kopf lebendig werden, lesen, lesen,….

Einstimmige Begeisterung und Jubel – alle kommen freiwillig!! Gegen 19.00 Uhr stürmen die Jugendlichen, bepackt mit Luftmatratzen, Schlafsäcken, Leselampen und reichlich „Lesefutter“ die Klasse. Gemeinsam verwandeln wir unsere Klasse in ein heimeliges „Lesecamp“ und schon kann das Abenteuer beginnen. Es wird immer ungefähr eine Stunde gelesen, dann kommt eine kurze Unterbrechung. Frau Weismann entführt die Kinder mit ihrer Geschichte in die ferne Welt des Orients, bei der Leserallye können alle ihr Wissen zeigen und natürlich gehört bei jeder Lesenacht die gruselige Geistergeschichte mit der anschließenden Mutprobe dazu. Unbestätigte Gerüchte besagen, dass sich tatsächlich ein Gespenst in der Schule aufhält?! Nach einem gemeinsamen Frühstück erhält jeder seine „Lesenachturkunde“ und die Sieger der Leserallye dürfen stolz ihre Buchpreise in Empfang nehmen. Glücklich und /aber SEHR müde holen die Eltern ihre Leseratten am Samstagmorgen wieder ab.

Ob es nun das Neue, das Ungewohnte der Situation war, oder der Überdruss an dem, was üblicherweise im Fernsehen gesendet wird, möchte ich in den Raum stellen. Aber so viel steht fest, so intensiv, so interessiert und so begeistert wurde von den Schülern sonst kaum gelesen.